‘Die Entdeckung des Menschen’ – Teil 2 der Wissensmanagement Präsentation verfügbar

Simone Happ Frank Wolf —  21. Januar 2009 — Kommentieren

Nachdem wir letzte Woche Teil 1 zum Thema “Wissensmanagement im Enterprise 2.0″ veröffentlicht haben, gab es eine ganze Menge Feedback in Blogs und bei Twitter und im Slideshare und natürlich auch direkt. Das ist gerade der beste Beweis, wie motivierend Publikum ist. Vielen Dank für alle Reaktionen. Wir sind auf weitere Diskussionen gespannt…

Teil 2 heißt ”Die Entdeckung des Menschen” und wirft einen Blick auf konkrete Einsatzszenarien von Social Sofware im Unternehmen. Wichtig ist, zu verstehen, dass der Mensch im Mittelpunkt steht und dass Wissensmanagement immer nur Teil unserer täglichen Arbeit sein kann. Doch die phantastischen Möglichkeiten von Social Software im Unternehmenseinsatz lassen sich nur durch die bewusste Gestaltung kultureller, technischer und organisatorischer Rahmenbedigungen zu nachhaltigem Leben erwecken.

[slideshare id=938089&doc=teil-2-die-entdeckung-des-menschen-1232556269347551-1&w=425]

PS: Es gab einige Anfragen zu einer englischen Version. Wir sind schon dabei diese zu erstellen und informieren darüber hier im Blog.

Simone Happ Frank Wolf

Posts

Keine Kommentare zu ‘Die Entdeckung des Menschen’ – Teil 2 der Wissensmanagement Präsentation verfügbar

  1. respekt – eine sehr gelungene und ansprechende präsentation. so sollten sich auch etwas konservativere unternehmen mit den neuen formen von collaboration, wissensmanagement und sozialer suche (aka enterprise 2.0)  anfreunden können!
    carlo, Qitera

  2. Wirklich sehr interessant, ich frage mich ob Anpassungen dieser Art in Unternehmen mit enormer Größe so “einfach” anzustoßen sind, oder ob es nicht schon eines “Aufwachsens” mit solchen Strukturen bedarf!?

    guter Beitrag , freu mich auf Teil 3.

  3. Vielen Dank an Christoph Rauhut für den Hinweis auf das Thema “Wissensmanagement im Enterprise 2.0″ in meinem Blog zum Thema “Ist Atlassian Confluence Enterprise ready?”. Ich bin immer froh, wenn ein so komplexes Thema auf wenigen Folien anschaulich erklärt wird, auch wenn die realen Anforderungen dabei natürlich nicht detailliert behandelt werden können.
    Als Anmerkung ist noch zu sagen, dass ich die hier geschilderte 90-9-1 Regel zwar schon oft gehört hab, sie allerdings weder den Kontext noch die Zielgruppe beachtet. Treffender in diesem Zusammenhang ist die Analyse im Buch “groundswell – winning in a world transformed by social technologies” – dies trifft auch eher meine Beobachtungen als die simplifizierende 90-9-1 Regel.

    Aber klar ist, dass eine möglichst hohe Rate von aktiven Mitarbeitern (creators, critics, collectors) im Intranetumfeld ein wesentlicher Faktor des Erfolgs ist. Eine zentrale Frage hierbei ist auch: Lösen die angebotenen Collaboration Tools (oder Enterprise 2.0) ein reales Problem und ist die Notwendigkeit dringend genug, um das Problem zu lösen. Ohne dass man es anfangs wahrnimmt, befindet man sich rasch in einem Change Management Projekt zum Umbau der internen Arbeitsabläufe und Strukturen- und spätestens dann ist die Gefahr gross, kapital zu scheitern. Ich glaube dort liegen die Herausforderungen von Enterprise Social Software.

  4. Die Inhalte, das Design, die Message sind klar und pur. Vielen Dank. Wir befinden uns alle zusammen im Umbruch. Ich bin dabei.

Trackbacks und Pingbacks:

  1. Zweiter Teil der Präsentationsserie »Wissensmanagement im Enterprise 2.0″ : KOMA medien eLearning Blog & Forum - 21. Januar 2009

    [...] es nun von den beiden Autoren den versprochenen zweiten Teil. Dieser trägt den Titel »Die Entdeckung des Menschen« und wirft einen Blick auf konkrete Einsatzszenarien von Social Sofware im Unternehmen. Die [...]

  2. Enterprise 2.0: Die Entdeckung des Menschen « Projekt Management Beratung - 21. Januar 2009

    [...] Die neue Philosophie heisst Welche Daten will ich schützen? und nicht mehr Welche Daten will ich freigeben?. Lesen sie mehr darüber, wie Social Software Inhalte mit Menschen und Menschen untereinander vernetzt: [...]

  3. centrestage Blog » Warum Web 2.0 in Unternehmen alleine nicht reicht - 21. Januar 2009

    [...] wurde der zweite Teil der Präsentation “Wissensmanagement im Enterprise 2.0″ veröffentlicht. [...]

  4. Enterprise 2.0 - Die Entdeckung des Menschen | Danny Quick - IT in Unternehmen - 21. Januar 2009

    [...] diesem Teil präsentieren die Enterprise 2.0-Spezialisten der T-Systems sehr gelungen, welchen konkreten  [...]

  5. Enterprise 2.0: MENSCHEN sind die Träger/innen von Wissen « PROJEKTMANAGEMENT BLOG - 22. Januar 2009

    [...] ist die Fortsetzung einer (wirklich sensationell gelungenen) 3-teiligen Serie von den Leuten des Projektmanagement 2.0 Blogs. Nochmals vielen Dank [...]

  6. Die Entdeckung des Menschen « Tara’s Weblog - 22. Januar 2009

    [...] einer Serie von Slideshows zum Thema Wissensmanagement in Organisationen berichtet. Jetzt gibt es Teil 2 auch im Netz. Es wird alles natürlich sehr optimistisch dargestellt und zeigt quasi den best case [...]

  7. “Die Entdeckung des Menschen” oder wieder “Projektmanagement 2.0″ « MacPM.net - 23. Januar 2009

    [...] ist der zweite Teil der Wissensmanagement-Präsentation “Die Entdeckung des Menschen” erschienen – wieder eine grundsolide Arbeit. Aber: Warum muss der 2.0-Hype (Projektmanagement 2.0) [...]

Hinterlasse eine Antwort

*

Text formatting is available via select HTML. <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>